Umweltschutz

Umweltschutz und Nachhaltigkeit liegen uns sehr am Herzen. Als Klimabündnis- und Klima:aktivbetrieb haben wir viele umweltfreundliche Maßnahmen verwirklicht: von einer umweltfreundlichen Strom- und Energieversorgung unserers Betriebs bis zu ein vom Lebensmittelministerium ausgezeichnetes Logistikkonzept – es hilft uns dabei unsere Umwelt zu schützen. Als Betrieb mit 30 Mitarbeitern wurden wir 2008 zum Klimabündnis- Betrieb ausgezeichnet.

Unser Weg zum Klimabündnis- und Klima:aktiv-Betrieb

Der erste Schritt
Vier klima- und energieschädliche Standorte in Ried im Innkreis waren im Jahr 2006 der Anlass zu einer gesamten Betriebsverlagerung nach Taiskirchen im Innkreis mit dem Ziel einen neuen CO2-neutralen Betriebsstandort zu errichten.

Folgende Maßnahmen wurden im Bereich der ökologischen Nachhaltigkeit getroffen:

Wärmegewinnung
Die bestehende Hackschnitzelheizung wurde generalüberholt und wieder aktiviert. Das dafür benötigte Material stammt von den Landwirten der Region.

Die bestehende Ölheizung wurde entfernt und durch eine Solaranlage mit 20.000 Liter Pufferspeicher ersetzt.

Stromgewinnung
Seit Februar 2007 bezieht unsere Firma Ökostrom aus 100% erneuerbarer Energie.

Auszeichnung zum Klimabündnis-Betrieb im Dezember 2008
Im November 2009 haben wir eine 10.000-kWh-Photovoltaik-Anlage in Betrieb gesetzt, eine weitere 20.000-kWh-Anlage wurde mit April 2013 in Betrieb genommen.

Die Vision einer „Stromautarkie“, nämlich die benötigten 70.000 kWh selber zu produzieren, lebt.

Logistische Maßnahmen
Durch eine Anmietung von zwei Außenlägern, ein Umstieg auf Erdgas-Autos für die Außendienstmitarbeiter und durch eine gezielte Auswahl unserer Logistik-Partner nach deren Umweltstandards leisten wir einen wesentlichen Beitrag zur Reduktion der CO2-Emissionen.

Auszeichnung für Kompetenz im Klimaschutz im Oktober 2009 (Klima:aktiv)

Die gelebte Nachhaltigkeitsdebatte wird in unserem Unternehmen als permanenter Prozess und nicht als Kostenfaktor gesehen.