Steckzwiebeln

Die Zwiebel ist das Alltagsgemüse schlecht hin und deswegen darf es auch in keinem Garten fehlen.

Die ersten Steckzwiebeln setzen kann man im Frühjahr zwischen März und April. Es gibt auch noch spezielle Wintersteckzwiebeln, die Ende August gepflanzt und im Frühjahr geerntet werden. Die Ernte kann deshalb schon ab Juni erfolgen.

Gartenarbeit

Bei der Auswahl des Bodens sollte leichten, durchlässigen und tiefgründigen Gartenböden der Vorzug gegeben werden. Zwingend muss darauf geachtet werden, dass das Unkrautwachstum im späteren Beet so gering wie möglich ist, da die Zwiebel gerade gegenüber Unkraut sehr konkurrenzschwach ist.

Kulturanleitung: Die Steckzwiebeln mit dem Keimansatz nach oben schauend in das unkrautfreie Erdreich stecken. Sie sollen nur ganz leicht mit Erde bedeckt sein. Zwischen den Steckzwiebeln sollte ein Abstand von ca. 10 cm eingehalten werden, ein Reihenabstand von 15 cm ist empfehlenswert.

Erntezeit

Die Zwiebeln können je nach Sorte im August und September bzw. Juni und Juli geerntet werden.

Das Erkennen einer reifen Zwiebel ist keine große Kunst. Wenn mindestens ein Drittel des Laubes gelb oder braun aussieht bzw. abgestorben ist, können die Zwiebeln geerntet werden.

Idealerweise macht man sich während einer Schönwetterperiode an die Zwiebelernte, da sonst die Gefahr des Verfaulens zu groß ist. Nach der Ernte verbleiben die Zwiebeln auf dem Beet, um zu trocknen und so haltbar zu werden. Nach spätestens zehn Tagen werden sie aus dem Garten geholt und unter regelmäßigem Wenden weiter getrocknet. Unabhängig von der Lagerdauer muss sicher gestellt sein, dass der Lagerort absolut trocken und gut belüftet ist.

Zum Shop >>

 

Knoblauch

Die Knolle ist aus heimischen Küchen zum Verfeinern vieler Speisen kaum wegzudenken. Es lohnt sich also, Knoblauch im Garten oder auf den Balkon zu pflanzen.

fresh garlic on wooden surface

Knoblauch im eigenen Garten anzubauen ist nicht schwierig. Er mag es warm und aus eben diesem Grunde sollte man beim Anpflanzen darauf achten, dass der Knoblauch einen sonnigen und warmen Platz im Garten erhält, der darüber hinaus eine lockere Erde aufzuweisen hat. Nasse und schwere Böden hingegen sollen vermieden werden!

Knoblauch kann im Herbst oder auch im Frühjahr angepflanzt werden. Die ideale Zeit ist der Herbst von September bis Oktober. Die Anzucht ist zu diesem Zeitpunkt ideal für eine gute Wurzelbildung, damit der Knoblauch bereits im Frühjahr austreiben kann. Zudem bringen sie größere Knollen hervor.

Kulturanleitung: Für jede Knoblauchzehe wird mit Hilfe einer kleinen Gartenschaufel ein fünf Zentimeter tiefes Loch in die Erde im Garten gegraben. Die einzelnen Zehen werden mit der Spitze nach oben im Abstand von 15 Zentimeter eingesetzt. Der Reihenabstand sollte ca. 20 Zentimeter betragen.

Young green garlic grows in the garden.

Erntezeit

Ab Ende Juni verfärben sich Laub und Stängel und im Juli/August kann dann geerntet werden, wenn das obere Drittel des Knoblauchs welk geworden ist. Die Knollen werden dann locker an den Blättern aus der Erde gezogen, abgebürstet und getrocknet. Am besten für ein paar Tage an einem trockenen und schattigen Ort aufhängen.

zum Shop >>