Shop
Die Naturgarten-Schwärmerin

Bine Maier

Ja, die Bine, die wir meinen, die heißt Maier! Sabine Maier. Von allen liebevoll „Bine“ gerufen, weil bei ihr der Name einfach Programm ist. Summend schwirrt sie gerne mitten ins Naturgeschehen hinein, immer auf den Spuren ihres Lieblingsvölkchens, den Bienen und Wildbienen. Und was könnte unserer Bine besser gefallen als ein Meer aus Wildblumen? Richtig: Ein Ozean aus Wildblumen. Hippie-ey-eh, Bienenmama! 

Wahrheiten aus der Natur

Stirbt die Biene, stirbt der Mensch!

Bines mahnendes Lebensmotto

Keine Frage: der Naturgarten ist das natürliche Element von Bine Maier, unserer Wildblumen-Expertin und Freundin des schwirrenden Bienenvolks. Und wie auch die geflügelten Worte des einleitenden Spruchs wenig Raum für Interpretation lassen, so konsequent kümmert sie sich liebe- und aufopferungsvoll um ihre geflügelten Freunde.

Bienen und Wildblumen – eine Liebesgeschichte

Schon allein deswegen, weil das andere nicht ohne das eine sein kann: Wildblumen und Bienen gehören untrennbar zusammen. Im Naturgarten, ihrem ureigenen Refugium, wird Bine Teil des Naturgeschehens. Wie sagt sie selbst immer so treffend: „Ich liebe es einfach, wenn’s um mich herum schön hummelt.“

Mit großer Sorgfalt erweckt sie dank einem ganzen Ozean aus Wildblumen die Farben jedes Naturgärtchens zum Leben. Wildblumen siedeln sich an trockenen wie feuchten Lebensräumen an, ein Umstand, der für großen Gestaltungsspielraum sorgt, auch bei der Auswahl der Pflanzen selbst.

Samen Maier

Bio Wildblumen für deinen eigenen Naturgarten

Futterpflanzen für Bienen und Hummeln setzen

Nicht nur die bekannte Honigbiene, auch Hummeln und die einzeln lebenden Wildbienen und Mauerbienen sind wichtige Bestäuber von Obstbäumen und Gemüse.  Sehr zum Leidwesen von Bine Maier mangelt es den Bienen und Hummeln immer öfter an Nahrung. Nach den im zeitigen Frühjahr blühenden Obstbäumen nimmt das Angebot an Blütenpflanzen – und damit an Bienenfutter – rasch ab. Blühende Feldraine fallen mittlerweile der „Landschaftspflege“ zum Opfer, ebenso wie der Löwenzahn im grünen Rasen. Und das genau zu jener Jahreszeit, in der die Bienen viel Futter für ihre Brut benötigen. Mit dem gezielten Anbau von Futterpflanzen kannst auch du – dem Beispiel Bine Maiers folgend – Bienen und Hummeln versorgen – und bringst ganz nebenbei deinen Garten zum Blühen und Leuchten.

Schön und gut. Aber wie und wo fange ich an?

Wenn du es dir einfach machen willst, dann schau dir mal unser Wildblumen-Paket an: Bine Maiers Wilde Blüten für 2-3m².

Wildblumenpaket für 2-3 m2

Bio-Produkt des Jahres

Wir freuen uns über die Auszeichnung zum Bio Produkt des Jahres 20/21.

Unser Bio Wildblumenpaket umfasst 24 erlesene Bio Wildblumensorten, sowie eine Bio Blumensamenmischung.

Die sorgfältig auserwählten Sorten reichen für 2-3 m2 und sorgen für eine Vielfalt an Nützlingen.

 

Heimische Wildstauden leisten einen wichtigen Beitrag für Bienen, Hummeln, Schmetterlinge… Durch die intensive Nutzung der landwirtschaftlichen Flächen werden viele Arten, welche ursprünglich üppig auf den Wiesen und Wegrändern verbreitet waren, zurückgedrängt. Und das hat nicht nur optische, sondern viel gravierendere Folgen, als es den meisten bewusst ist, denn auch Nützlinge wie Bienen und Schmetterlinge finden weniger Nahrungsquellen. Hier geht es zu unseren Wildblumen

Ja, die Bine schwärmt für ihre nützlichen Freunde und die sie anlockenden wilden Blüten! Für sie gibt es einfach nichts Schöneres, als dem chaotischen Treiben mit seinen bunten Farben und dem aufregenden Summen zuzusehen und zuzuhören. Was unsere Bine bei ihren vielen im Naturgarten zugebrachten Stunden sonst noch so gelernt und beobachtet hat, hat sie in zahlreichen Artikeln, Notizen und Aufzeichnungen zusammengetragen. Vielleicht ist da ja auch für dich etwas dabei:

Samen Maier

Abschließend noch ein kleiner Tipp aus Bines Trickkiste

Hast du gewusst, dass sich Wildblumen auch hervorragend im Topf machen? Ja, auch das geht, sieht blendend aus und ist genauso nützlich wie im großen Naturgarten – insbesondere, wenn mal weniger Platz zur Verfügung ist.

Samen Maier

Bio Wildblumen in der Topf-Variante

Wenn Bine Maier mal nicht mit geschlossenen Augen in ihren Naturgärten steht und dem fleißigen Völkchen lauscht, dann wünscht sie sich nichts sehnlicher, als dass es zumindest ein paar weitere sensible Seelen gäbe, die ihrem positiven Beispiel folgen.

Wirst du ihrem Aufruf folgen und ein Wildblumenbeet anlegen? Gleich im nächsten Frühjahr? Wenn die Antwort JA lautet, dann hast du in Bine eine neue Freundin fürs Leben gefunden. Mit fröhlichem Gemüt und summenden Grüßen!

Samen Maier

Welcher Gartentyp bist du?

Beet-Box Sisters

geben dir Tipps rund ums Hochbeet.

Erfahre hier mehr

Humphrey Snowgart

begleitet dich durch die kälteren Jahreszeiten.

Erfahre hier mehr

Cameron  Gmias

gibt Gartentipps für die ganze Familie.

Erfahre hier mehr

Bibi Balkonessa

zeigt dir alles rund um die Balkonbepflanzung.

Erfahre hier mehr

Quentin Terrassino

gibt Einblick in Urban-Gardening auf seiner Terrasse

Erfahre hier mehr

Gitti Gartenschlau

und ihr typischer Bauerngarten.

Erfahre hier mehr

Albert Pflanzfein

beschreibt seine Geheimnisse für den Anbau im Glashaus.

Erfahre hier mehr